Thema: VERGEBUNG


“Wenn jeder alles von dem anderen wüsste, es würde jeder gerne und leicht verzeihen. Es gebe keinen Stolz mehr, keinen Hochmut!”
(Hafis, 14. Jhdt.)


Zu verzeihen ist das beste Rezept, um glücklich zu sein.
(G.Jampolsky)


Nicht zu vergeben heißt, sich für das Leiden entscheiden!
(G.Jampolsky)


Es ist niemals zu früh oder zu spät, um zu verzeihen.
(G.Jampolsky)


Zu verzeihen erlöst uns von der schmerzhaften Vergangenheit.
(G.Jampolsky)


Verzeihen ist die größte Heilung, die es gibt.
(G.Jampolsky)


Was wir anderen vergeben müssen, könnte etwas in uns selbst sein, das wir aus unserem Bewusstsein getilgt haben.
(G.Jampolsky)


Wenn du nicht vergeben kannst, entsteht unverzüglich eine Mauer. Und eine Mauer ist der Anfang von einem Gefängnis.
(Phil Bosmans)


Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebenso wenig einen reinen Irrtum.
(F. Hebbel)


Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
(F. Hebbel)


Klar erkennt man stets nur die anderen, sich selbst wohl kaum.
(China)


Um Wissen zu erlangen, muss man studieren, aber um Weisheit zu erlangen, muss man beobachten.
(Marilyn von Savant)


Der Schwache kann nicht verzeihen.
Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.

(Mahatma Gandhi)


Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.
(Arthur Schnitzler)


Wenn Sie möchten, dass andere glücklich sind, üben Sie Mitgefühl.
Wenn Sie möchten, dass Sie selbst glücklich sind, üben Sie Mitgefühl.

(Dalai Lama)


Wir sind nicht zu Richtern über unsere Mitmenschen bestellt, sondern zu Freunden!
(Franz Marc)


« Zurück zur Übersicht